Adventsaktion des MGH war ein voller Erfolg

Über 500 Adventskalender und Weihnachtskarten wurden von den Regenstaufer Bürgern gestaltet, gebastelt und gespendet

Es wurde etwas voll im Büro des MehrGenerationenHauses in den letzten Tagen vor dem ersten Dezember. In mehreren Kisten lagerten süße Versuchungen für die Mitarbeiterinnen des MGH: Über 150 Adventskalender gaben die Regenstaufer*innen dort für die Patienten, Bewohner und das Pflegepersonal der örtlichen Pflegeheime und ambulanten Pflegestationen sowie den Helfern der BRK Rettungswachen, Wasserwacht und Freiwilligen Feuerwehren ab. Die Regionalleitung von ALDI Süd in Regenstauf legte noch einmal 100 Adventskalender drauf.

Und auch beim Gestalten von Advents- und Weihnachtsgrüßen zeigten sich die Bürger der Marktgemeinde großzügig. Neben Familien, die zum Teil dicke Packen mit Grußkarten abgaben gestalteten auch der Kindergarten Diesenbach und die Kinderkrippe am Märchenbrunnen mit allen ihren Gruppen bunte Weihnachtswünsche. Insgesamt wurden es über 250 Grüße abgegeben.

Die Mitarbeiterinnen des MehrGenerationenhauses Regenstauf zeigten sich tief beindruckt von der Hilfsbereitschaft der Bevölkerung. "Wir haben uns über jeden einzelnen Adventskalender und jede Grußkarte gefreut und diese gern an die Seniorenheime, Pflegedienste, Feuerwehren und Rettungsdiensten abgegeben. Es gab so viele Spenden, dass wir auch die Helfer in der Kleiderkammer und den Helferkreis der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber bedenken konnten." freut sich die Koordinatorin des MehrGenerationenHauses, Barbara Maier. "Aber am Schönsten war die Rückmeldung von den Pflegediensten und Seniorenheimen, wie sehr sich die Patienten und Bewohner über die Aufmerksamkeiten ihrer Mitbürger gefreut haben. Es hat uns so viel Spaß gemacht, auf diese Weise ein bisschen Licht in die Adventszeit zu bringen."

Das MehrGenerationenHaus will sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei allen Spender*innen bedanken, ebenso bei den Pflegekräften, die die Kalender und Karten an ihre Schützlinge weitergegeben haben.